18.12.2017 :: Sie befinden sich hier: Aktuelles / Newsansicht
SIEMENS-Partnerschaft verlängert
Seit 2004 ist das TWG einzige SIEMENS-Partnerschule im Saarland

14.02.2014

Kreisbeigeordneter Oswald Kriebs, Patenbeauftragter Ralf Krewer, SIEMENS-Niederlassungsleiter Achim Pecka, Schulleiter Herbert Jacob und Sylvio Schaller vom Bildungsministerium mit der Partnerschaftsurkunde

Seit nunmehr zehn Jahren ist das Technisch-Wissenschaftliche  
Gymnasium (TWG)in Dillingen offizielle „Siemens-Partnerschule“. Im Saarland besitzt sie dadurch ein Alleinstellungsmerkmal. Bundesweit gibt es 95 Schulen, die innerhalb dieses Projektes mit Siemens zusammenarbeiten. Im Zuge der Kooperation findet zwischen dem TWG und der Siemens Niederlassung in Saarbrücken ein reger Austausch statt. Innovative und erfolgreiche Projekte, Praktika und Veranstaltungen stehen seit Jahren auf dem  
gemeinsamen Lehrplan.  
 
Diese gute und effiziente Zusammenarbeit wurde nun auf weitere fünf Jahre verlängert. Die Firma Siemens fördert mit ihrem Partnerprogramm gezielt Schulen, deren Unterricht verstärkt auf mathematisch-naturwissenschaftliche Themen - die sogenannten „MINT“-Fächer - ausgerichtet ist. „Durch die Zusammenarbeit mit den Partnerschulen möchten wir die Kreativität, Flexibilität und Teamfähigkeit der Schüler fördern, sie auf den Berufsalltag vorbereiten und insbesondere auch Mädchen für technische Themen begeistern“, sagte der Leiter der Saarbrücker Siemens Nieder-lassung Achim Pecka. Herzstück der bisherigen Zusammenarbeit ist seit 2008 das Intensiv-Praktikum bei Siemens in Saarbrücken. Hier haben die Schüler des TWG die Möglichkeit, mal in den Berufsalltag bei Siemens „reinzuschnuppern“.  
 
Der Erste Kreisbeigeordnete Oswald Kriebs vertrat Landrat Patrik Lauer bei der offiziellen Vertragsunterzeichnung und lobte die beiden Kooperationspartner für ihre vorbildliche gemeinsame Arbeit: „Für diesen wertvollen pädagogischen Einsatz möchte ich mich ganz herzlich beim gesamten Lehrkörper des TWG bedanken. Für den Landkreis Saarlouis, als Schulträger der weiterführenden Schulen, ist es eine ganz besondere Freude, eine so engagierte Lehranstalt wie das TWG in den eigenen Reihen aufgestellt zu wissen.“ Außerdem setze man mit dieser Kooperation in der Gesellschaft richtige Akzente. In der Förderung von Naturwissen-schaften und Technik liege die Herausforderungen der Zukunft, wenn der Wirtschaftsstandort des Saarlandes, aber auch speziell der des Landkreises Saarlouis, für die Zukunft gesichert werden solle, so Kriebs. 


zum Newsarchiv