17.12.2017 :: Sie befinden sich hier: Aktuelles / Newsansicht
Oberstufenworkshop 2012
Mit neuem Konzept nach Braunshausen

18.10.2012

Die Klassen der EP2 und EP3 (weitere Bilder des OSW 2012 folgen)

Unser Oberstufenworkshop ist vom TWG schon nicht mehr wegzudenken. Mit neuem Gesamtkonzept brachen wir dieses Jahr nach Braunshausen auf.  
Die erste Woche vom 17. bis 21.09.2012 verbrachten die Klassen der Einführungsphase von Frau Komarnicki (EP2) und Herrn Bogendörfer (EP3) gemeinsam im Jugendgästehaus am Petersberg. In der darauffolgenden Woche folgten die Klassen von Frau Luxenburger (EP1), Herrn Fontaine (EP4) und Herrn Sänger (EP5). Die Tage waren sehr arbeitsreich. Alle Schüler/Innen durchliefen mehrere Arbeitsblöcke, die von den Klassenlehrer/Innen und den betreuenden Referendar/Innen angeboten wurden. Die Blöcke waren in die drei Großbereiche "Argumentieren und Verschriftlichen", "Texterschließung" sowie "Lernen lernen" unterteilt, welche eine breite Ausbildung für die kommenden Jahre in der Oberstufe ermöglichen. An jeweils einem Morgen besuchte Frau Bosch die Klassen und ergänzte das nun vorhandene Wissen um die Grundlagen der "Kommunikation". Neben diesen ausführlichen Arbeitsblöcken erhielten alle Klassen zusätzlich einen Benimm- bzw. Rhetorik-Kurs.  
Neben den anstrengenden Stunden, gab es nachmittags und abends viele Gelegenheiten sich zu erholen. Das Gelände in Braunshausen bot eine wunderbare Anlage mit Fußballplatz, Basketballfeld, Tischtennisplatten usw. Aber die Tätigkeiten beliefen sich nicht nur auf den sportlichen Bereich. Auch ein gemeinsamer Film- oder Fußball-Abend gehörte u.a. zum Programm. Am Ende der Woche sollten die Schüler/Innen dann schließlich den Lohn für die anstrengenden Arbeitsstunden in Form eines Besuchs der Sommerrodelbahn Braunshausen erhalten, welche sich nur einen Steinwurf vom Gebäude entfernt befindet. Leider gelang dieses Unterfangen nur in der ersten Woche und musste in der zweiten sprichwörtlich ins Wasser fallen.  
Am Freitagmorgen kehrten alle müde ans TWG zurück und behalten eine intensive aber sehr schöne Woche in Erinnerung. 


zum Newsarchiv